Verlag
Abonnement
 Weitere Informationen zum busnetz

LESERREISEN & EVENTS

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erteilt Forderungen nach einer Fernbusmaut bislang eine Absage
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU)
erteilt Forderungen nach einer Fernbusmaut bislang
eine Absage

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat eine alte Diskussion wieder aufgenommen und eine Maut für Fernbusse gefordert. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte dem Nachrichten-Magazin „Der Focus", es gäbe weiterhin „keine Pläne" für die Einrichtung einer solchen Maut.

Bodo Ramelow gegenüber Welt Online: „Bisher ist der Verzicht auf die Fernbusmaut eine faktische Subvention für einen Verkehrsträger, der weder ökologisch noch verkehrspolitisch in die richtige Richtung fährt. Es brauche „endlich einen fairen Ausgleich zwischen den Verkehrsträgern", denn schienengebundene Verkehre seien mit einem Nutzungsentgelt belegt.

Ramelow schlug vor, alle gewerblichen Transporte gleichmäßig zu bemauten. Die Mehreinnahmen sollte der Bund nach Vorstellung des Landespolitikers verwenden, um seinen Zuschuss zur Finanzierung des Regionalverkehrs auf der Schiene zu erhöhen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat Forderungen nach einer Maut für die boomende Fernbusbranche eine deutliche Absage erteilt. „Es gibt keine Pläne für die Einführung einer Fernbusmaut", sagte der CSU-Politiker dem Magazin „Focus".

150 Milliarden Euro für den Regionalverkehr bis 2031

„Ramelow hat sich offensichtlich nicht ausreichend mit der Maut beschäftigt", sagte indes Dobrindt der „Süddeutschen Zeitung" (Online). Mit 0,2 Cent pro Fahrgast würde eine Abgabe nichts an der Wettbewerbssituation mit der Bahn ändern. Zudem sei eben erst vereinbart worden, dass der Bund den Ländern die „absolute Rekordsumme" von 150 Milliarden Euro für den Regionalverkehr bis 2031 bereitstelle. „Ramelow sollte lernen, getroffene Vereinbarungen einzuhalten", sagte Dobrindt.

Dobrindt rechnet 2016 mit 25 Millionen Fernbus-Fahrgästen

Die Fernbusbranche entwickelt sich prächtig: Für 2016 rechnet Dobrindt mit „dann deutlich über 25 Millionen Fahrgästen", sagte der Minister dem „Focus". Das wäre ein Plus von rund 25 Prozent: 2015 fuhren nach Schätzungen des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) etwa 20 Millionen Passagiere mit dem Fernbus, nach 16 Millionen im Vorjahr. „Wir erwarten weiterhin ein anhaltendes Wachstum mit neuen Strecken und attraktiven Preisen für die Kunden", sagte Dobrindt. Der BDO wies die Mautidee als „unverhältnismäßig" zurück. Auch der Grünen-Fraktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, nahm die Branche in Schutz. „Der deutsche Fernbusverkehr ist besser als viele meinen", sagte er der „Welt". „Denn er reduziert die Pkw-Nutzung. Ein voll besetzter Fernbus ist ganz klar eine ökologische Alternative zum Auto." Über eine Fernbusmaut war schon im Sommer gestritten worden. Politiker von Union, SPD, Grünen und Linken sowie die Eisenbahnlobby verlangen eine Maut auch für Busse. Busunternehmer und Automobilverband sind dagegen.

 



zum Bus Blickpunkt eMagazin VFF

 VFF eMagazin 2016

Manager des Monats 07/16

Manager des Monats

Geschwister Rahe

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die in der Busbranche Besonderes geleistet haben. Es geht um Innovation und Tradition, um Weitsicht und Lebenswerk und um die kleine Idee, die den Unterschied macht.

Zur Person 07/16

Zur Person

Hans-Peter Christoph

In der Interviewserie "Zur Person" werden Personen befragt, die aus der Bus- und Touristikbranche kommen oder mit ihr in Verbindung stehen. Die Fragen sind immer dieselben, die Antworten beleuchten den Menschen hinter der Person.

Bus Blickpunkt App

Bus Blickpunkt App

Mit dieser App kann man den aktuellen Bus Blickpunkt sofort nach Erscheinen im Netz lesen. Mit dem App-Logo gekennzeichnete Anzeigen werden lebendig. Die App ist online im App-Store und im Google Play Store kostenlos herunterladbar.

Video der Woche:

Video der Woche


Bus Blickpunkt Leserreise Maribor vom 16. bis 20. Oktober 2016

ANZEIGE
Hotel Auderer

Unser Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Probeexemplar anfordern