Verlag
Abonnement

Bundesminister Alexander Dobrindt (Foto: BMVI)

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt die digitale Mobilitätsplattform „Mobility Inside“. Bundesminister Alexander Dobrindt hat vergangene Woche Förderbescheide mit einem Volumen von insgesamt 880.000 Euro übergeben. 

Ziel des Projektes „Mobility Inside“ ist es, mit einer einheitlichen, digitalen Plattform das Organisieren, Buchen und Bezahlen einer kompletten Reise im Öffentlichen Personenverkehr (ÖPV) bundesweit zu ermöglichen.

Verbundpartner sind die INFRA Dialog Deutschland GmbH, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) und das Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB).

Bundesminister Alexander Dobrindt erklärte hierzu: „Die Digitalisierung bietet für den Öffentlichen Personenverkehr enorme Chancen, Angebot, Attraktivität und Auslastung weiter zu steigern. Dazu zählen deutschlandweit nutzbare Mobilitätsplattformen, die überregional und länderübergreifend Fahrgastinformationen verknüpfen und die Buchung von eTickets ermöglichen. Mit unserem Förderprogramm bringen wir die digitale Vernetzung im Öffentlichen Personenverkehr voran und vereinfachen Mobilität in Deutschland.“

Das BMVI hat bereits 2015 die Initiative „Digitale Vernetzung im Öffentlichen Personenverkehr“ gestartet. Mit dem Förderprogramm „eTicketing und digitale Vernetzung im Öffentlichen Verkehr“ unterstützt das BMVI finanziell die Umsetzung der Roadmap-Maßnahmen. Neben dem Projekt „Mobility Inside“ unterstützt das BMVI zwölf weitere Verbundprojekte bundesweit. Im Zeitraum 2016 bis 2018 steht ein Fördervolumen in Höhe von 16 Millionen Euro bereit. Die thematische Bandbreite reicht von der Verbindung und Integration regionaler Mobilitätsplattformen bis hin zu Innovationen im Bereich Ticketing, wie z.B. der automatisierten Fahrpreisfindung.

Die Projektpartner  begrüßen die Beteiligung des Bundesverkehrsministers:  „Unsere Fahrgäste erwarten von uns zu Recht einen einfachen deutschlandweiten Zugang zum ÖPNV jenseits aller Länder- und Verbundgrenzen. Der Förderbescheid ist der richtige Ansatz und auch der richtige Anreiz, dass wir alle gemeinsam an der weiteren Vernetzung untereinander arbeiten, um Busse und Bahnen in Deutschland fit für die Zukunft zu machen“, so VDV-Vizepräsident Prof. Knut Ringat.

Manager des Monats 10/2017

Peter Bronnenberg

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die in der Busbranche Besonderes geleistet haben. Es geht um Innovation und Tradition, um Weitsicht und Lebenswerk und um die kleine Idee, die den Unterschied macht.

Zur Person 10/2017

start zur person

Chafek Zerhouni

In der Interviewserie "Zur Person" werden Personen befragt, die aus der Bus- und Touristikbranche kommen oder mit ihr in Verbindung stehen. Die Fragen sind immer dieselben, die Antworten beleuchten den Menschen hinter der Person.

Bustest 10/2017

2017 01 bustesttitel

Temsa HD 13

Der Bustester Wolfgang Tschakert testete den Temsa HD 13.

Bus Blickpunkt App

Bus Blickpunkt App

Mit dieser App kann man den aktuellen Bus Blickpunkt sofort nach Erscheinen im Netz lesen. Mit dem App-Logo gekennzeichnete Anzeigen werden lebendig. Die App ist online im App-Store und im Google Play Store kostenlos herunterladbar.

SummerLounge Galerie

Unser Video der Woche

Auf den Spuren von August dem Starken | Schlösserland Sachsen

Unser Newsletter




catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Probeexemplar anfordern